Fernwandern

E1   Nordkap - Sizilien
E2   Galway - Nizza
E3   Istanbul - Kap St. Vincent
E4   Kap St. Vincent - Zypern
E5   Pointe du Raz - Venedig
E6   Kilpisjärvi - Dardanellen
E7   Lissabon - Ukraine
E8   Dursey Head - Istanbul
E9   Kap St. Vincent - St. Petersburg
E10 Nuorgam - Tarifa
E11 Den Haag - Russland

Poster
Wandergedichte   2
Länderinformationen
Fernwandern Impressum

Fernwanderweg E1 Deutschland


Wandern am Bodensee

Engen, Deutschland Baden Württemberg
Burgenland Hegau in der Bodenseeregion - Infos & Reisetipps


Unterkunft & Übernachtung

Im Herzen des malerischen Ortes Engen, an der Breitestraße 26, findet sich das "Hotel Badischer Hof" der Familie Zimmermann.  Freundliches Personal und geräumige 2 Einzel- und 12 Doppelzimmer garantieren einen angenehmen Aufenthalt. Kulinarisch gesehen darf natürlich ein gemütliches Restaurant und Abendlokal mit badischen und internationalen  Spezialitäten nicht fehlen. So serviert man hier reichhaltige Kost z.B. die Steakspezialitäten. Gemütlichkeit versprechen ebenso die hauseigene Gartenterrasse und der offene Kamin im Restaurant.


Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele

Im Stadtzentrum von Engen befindet sich eine romantische Altstadt mit südländischem Flair. Der wunderschöne Marktplatz, die Stadtkirche "Maria Himmelfahrt" aus dem 13. Jahrhundert, die alten Gassen mit mittelalterlicher Idylle und moderne Brunnenskulpturen lassen die Einzigartigkeit der Altstadt erstrahlen. Jedes Haus wurde originalgetreu restauriert und somit steht die Altstadt komplett unter Denkmalschutz.

Auf historischen Pfaden wandern kann man auch bei einer abendlichen Stadtführung mit der Bürgersfrau und dem Nachtwächter. Beide Stadtführer tragen historische Gewänder und zeigen das Engen des 18. Jahrhunderts dem interessierten Besucher.

Außerdem zeigt das "Städtische Museum mit Galerie" im ehemaligen Kloster St. Wolfgang sakrale und moderne Kunst und besitzt eine archäologische Abteilung und eine kulturhistorische Ausstellung. In diesem Museum ist auch die „Venus von Engen“ zu finden.

Die Stadt kennzeichnen des weiteren die Burgruine des Hohenhewen in 846 m Höhe und die zahlreichen Fachwerkhäuser, das "Schlössle" und die "Steinzeithöhlen Petersfeld und Gnirshöhle" in Bittelbrunn.

So richtete man im Steinzeitlager Petersfels den "Eiszeitpark im Brudertal" ein und rekonstruierte die späteiszeitliche Vegetation von vor 15.000 Jahren in der umgebenden Region. Es entstand eine einzigartige Landschaft eiszeitlicher Pflanzen im heutigen Klima. Drei Themengebiete gliedern die Erkundungstour durch Landschaft, Jagd, die Gnirshöhle und die Tierwelt als erstes, die Pflanzenwelt, die Steinzeitapotheke und das Moor als zweites, gefolgt vom Petersfels und den Ausgrabungsgegenständen.

Das Vergnügen sollte natürlich auch nicht zu kurz kommen. Daher bietet das "Erlebnisbad Engen", das „Hui“, ein ideales Spiel- und Spaßareal für Groß und Klein. Ein sehr moderner Kleinkindbereich mit zwei Rutschen , Matschplatz, Schaukel, Sandkasten, Wasserigel und -pilz, sowie Spritzdüsen bieten ein optimales Wasservergnügen. Eine Liegewiese lädt zum Entspannen, die Tischtennisplatte, das Beach-Soccer-Feld und zwei Beach-Volleyballplätze zum sportlichen Betätigen ein.




Infos & Reisetipps

Engen ist eine Stadt im badischen Landkreis Konstanz und gliedert sich in die Ortsteile Anselfingen, Zimmerholz, Bargen, Welschingen, Biesendorf, Stetten, Bittelbrunn und Neuhausen. Landschaftlich eingegliedert in wunderschöne Kegelberge, liegt das 70.53 km² große Engen 867 m über NN.  10.126 Menschen (Stand 2004) leben in dem im 11. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnten Engen. Da in Engen das Jahr über verschiedene regionale und überregionale Feste und Veranstaltungen stattfinden, ist eine Übernachtung rechtzeitig im Voraus zu buchen.


Buchtipp: Himmlisches Viereck: Hegau - Linzgau - Bodensee. Begegnungen in Text und Bild von Notburg Geibel


E1 Wandern in Blumberg E1 Wandern in Singen

Ihre Anregungen und Informationen auf dieser Seite ?