Fernwandern

E1   Nordkap - Sizilien
E2   Galway - Nizza
E3   Istanbul - Kap St. Vincent
E4   Kap St. Vincent - Zypern
E5   Pointe du Raz - Venedig
E6   Kilpisjärvi - Dardanellen
E7   Lissabon - Ukraine
E8   Dursey Head - Istanbul
E9   Kap St. Vincent - St. Petersburg
E10 Nuorgam - Tarifa
E11 Den Haag - Russland

Poster
Wandergedichte   2
Länderinformationen
Fernwandern Impressum

Fernwanderweg E1 Deutschland


Schwarzwald

Forbach, Deutschland Baden Württemberg, Schwarzwald
Infos & Reisetipps


Unterkunft & Übernachtung

Über 200 Jahren alt ist der Landgasthof "Zum Ochsen", dessen einstiger Besitzer A. Gaiser ein erfolgreicher Ochsenwirt war und daher auch der Name entstammt. Familie Wörner führt den heute sehr beliebten Gasthof in der traditionellen Form weiter und setzt bei der Gestaltung und Bewirtung auf  Schwarzwälder Akzente, wie z.B. die Spezialitätenküche mit Wildgerichten aus heimischen Wäldern. Ein kleiner Kinderspielplatz, 5 Gehminuten von dem Gasthaus in Langenbrand entfernt, bietet Tobe-Möglichkeiten für die Kleinen, sowie das "Montana", ein Allwetterspaßbad.


Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele

Weit muss man nicht wandern, um die Besonderheiten auf kultureller und naturräumlicher Ebene zu sehen.

Das "Murgtal-Museum" in Bermersbach zeigt Exponate der Vorfahren und deren Lebensweisen und Berufe. 1968 zog die Ausstellung in das ehemalige Schulhaus ein und stellt hier auf 700 m² Fläche und verteilt auf zwei Stockwerke von Mai bis September auch Kinderspielzeug und Alltagsgegenstände der früheren Bewohner dieser Region zur Schau.

Im "Murggarten" sind Groß und Klein gern willkommen. Der Kerngarten wird durch die Sagengestalt Hörnerich thematisch gestaltet und stellt den roten Faden als Zentralobjekt für die Fantasiewelt des Parks dar. Der Kurgarten führt zu einem Wasserspielbereich, an dem mit dem nassen Element seiner Kreativität keine Grenzen gesetzt sind, sowie zu einer Kajakspielstelle und zu einem wunderschönen Quellgarten. Über eine Treppe endet der Parcours dann auch in den idyllischen Murghallenterassen.

Bewegung und Spaß setzen die Allwetter-Bobbahn Mehliskopf mit 1013 m Streckenlänge, 8 % Gefälle der mit Schwerkraft angetriebenen Bahn, einer Bungyanlage und dem künstlich beschneiten Herrenwies Langlaufcenter zum Skiwandern und der Ski- und Boardschule, und zum zweiten die Riesenrutschbahn im Poppeltal in den Mittelpunkt. Auf 1500 m Bergauf- und Talfahrt bietet die rasante Bahn aus Edelstahl mit Einer- und Zweierbobs genügend Action. Aber dem folgen die Kinder-Bergeisenbahn, Autoscooter, Kettenkarussells, ein Trampolin, Rodeo, die Wasserpumperbahn und das Piratenboot auf dem Programm, den die Riesenrutschbahn ist in den "Seewald Freizeitpark Enzklösterle" integriert und bietet damit ein noch umfangreicheres Vergnügen.

Heimische Tiere bzw. ein Rudel mit fünf Tieren, einem Hirsch und vier Hirschkühen kann man im "Wildgehege Bermersbach" beobachten. Die Pflanzenfresser und Wiederkäuer leben hier auf 3 ha Gelände in ihrem nahezu natürlich gestalteten Lebensraum. Dem Rotwild kann über eine Aussichtsplattform bei den Fütterungen Gesellschaft geleistet werden.

Auf einem ausgiebigen Spaziergang kommt man sicherlich auch an der "Mühle und Backofen Bermersbach", einer historischen Mahlmühle, welche am Eberbach mit einem Wasserrad manchmal noch heute betrieben wird, oder den "Giersteinen Bermersbach", einem Denkmal aus Granitsteinen, 160 m hoch über der Murg und gleichzeitig beliebtem Aussichtspunkt, vorbei.

Verpassen sollte man dann auch keinesfalls die "Schwarzenbacher Talsperre". In 700 m Höhe, zwischen Schwarzwaldhochterrasse und Murgtal liegt in idyllischer Lage der 2 km lange Stausee mit einem 4,5 km langen Rundweg zum Wandern. Der Blick von der Sperrmauer gilt als unverwechselbar und die Bootsfahrten über den See sind unbedingt empfehlenswert.

Ein weiteres Wahrzeichen Forbachs ist die historische Holzbrücke aus den Jahre 1778. Die überdachte Hängebrücke ist die Größte ihrer Art im europäischen Raum und zu ihren Ehren findet jährlich das Holzbrückenfest statt.




Infos & Reisetipps

Forbach liegt im wildromantischen Murgtal im Nordschwarzwald. Der staatlich anerkannte Luftkurort, dessen liebliche Wiesentäler, steile und schroffe Felswände sowie schöne Seen von dem Flussbett der Murg geschaffen wurden und der damit eine atemberaubende Gesamtlandschaft aufweist, lockt anhaltend wiederkommende Besucher in die Region. 13,183 ha Grundfläche, von der 90 %  bewaldet ist beherbergt über 40 schöne Brunnen mit Quellwasser, Murgschluchten, Heuhüttentäler, Karseen und Hochmoore, Kletterfelsen, die infolge der Eiszeit entstanden, und natürlich auch 5361 Einwohner (Stand 2003).


Buchtipp: Gernsbach und das obere Murgtal


E1 Wandern in Dobel E1 Wandern in Bühl

Ihre Anregungen und Informationen auf dieser Seite ?