Fernwandern

E1   Nordkap - Sizilien
E2   Galway - Nizza
E3   Istanbul - Kap St. Vincent
E4   Kap St. Vincent - Zypern
E5   Pointe du Raz - Venedig
E6   Kilpisjärvi - Dardanellen
E7   Lissabon - Ukraine
E8   Dursey Head - Istanbul
E9   Kap St. Vincent - St. Petersburg
E10 Nuorgam - Tarifa
E11 Den Haag - Russland

Poster
Wandergedichte   2
Länderinformationen
Fernwandern Impressum

Fernwanderweg E1 Deutschland


Schwarzwald

Sasbach in der Ortenau, Deutschland Baden Württemberg, Schwarzwald Infos & Reisetipps


Unterkunft & Übernachtung

Direkt an der Badischen Weinstraße, umgeben vom Panorama der Hornisgrinde, liegt abseits des lärmenden Verkehrs der "Landgasthof Löwen". Seit 1832 befindet sich das Objekt im Besitz der Familie Köninger. Daher legt die Familie viel Wert auf ihre Tradition und verbindet diese gern mit Komfort und Modernität, um dem Gast einen erholsamen Aufenthalt zu ermöglichen. Kulinarisch richtet man sich nach der badisch-elsässischen Küche in wohligem Stubenambiente oder auf der lichtdurchfluteten Sonnenterasse. Von dort lässt sich auch die harmonische Landschaft mit Obstplantagen, saftig grünen Wiesen und prachtvoll blühenden Pflanzen beobachten. Dazu serviert die Wirtin gern einen der Schwarzwälder Edelbrände, z.B. den Pflaumenschnaps oder den Wein-Hefe-Brand (Grappa), aus der hauseigenen Brennerei. Den Kindern steht schließlich ein Spielplatz zum Toben im Garten zur Verfügung.


Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele

Drei Kulturplätze sollte ein Besucher der Gemeinde Sasbach keinesfalls verpassen. Zunächst stellt das "Toni-Merz-Museum" dem 1966 verstorbenen Künstler eine geeignete Gedenkstätte. Der Nachlass des Künstlers ist Dank seiner Frau Thilde Merz der Gemeinde Sasbach übergeben worden und bildet seit  1992 an Sonn- und Feiertagen von 13-17 Uhr eine Museums- und Gemäldegalerie für alle Interessierten. Zahlreiche Aquarelle, Pastellgemälde, Radierungen, Collagen, Ölgemälde aus fünf Jahrzehnten fasst die Ausstellung des verlorenen Sohnes Obersasbachs. Illustriert sind zumeist Dörfer und Landschaften, Portraits und abstrakte Werke. Ein gelungenes Andenken an einen der besten Schwarzwaldmaler der Region.

Der "Kühnerhof" stellt das nächste Kulturdenkmal Sasbachs dar. Das historische Anwesen mit altem Wohnhaus, Sägemühle, Mahlmühle für Getreide und einer Werkstatt liegt auf einem parkähnlichen Grundstück am Bach inmitten des Dorfes Sasbach. Herr Kühner wartet das Gehöft besten Gewissens und sorgte dafür, dass in dem aus dem 15. Jahrhundert stammenden Anwesen die Mühlen noch heute voll funktionstüchtig sind. Von April bis September kann man sich jeden 1. Sonntag im Monat von 14-16 Uhr selbst davon überzeugen.

Schließlich zeugt auch das "Turenne-Museum" von einer für Sasbach prägenden Geschichte.  Im Jahre 1675 fand nämlich an exakt der Stelle, an der heute das Denkmal nebst einem Wächterhaus steht, die große Schlacht von Sasbach statt. Damals standen sich die Truppen des kaiserlichen Generals Montecuccoli und das Heer der Franzosen unter Turenne während eines blutigen Duells gegenüber, wobei Letztgenannter durch eine Kanonenkugel sein Leben verlor. Der als größter französischer Feldherr nach Napoleon betitelte, Henri de La Tour d´Auvergne Vicomte de Turenne, erhielt Dank dem Bischof der Stadt Straßburg, Kardinal Rohan, 1782 ein Denkmal gesetzt. Hier hat sich seitdem ein Ort der deutsch-französischen Freundschaft entwickelt.

Wer den Schwarzwald musikalisch erleben möchte besucht eine der regionalen Veranstaltungen, bei denen die Schwarzwälder Lausbuewe oder die Trachtenkapellen Sasbach und Obersasbach auftreten.
Das Tanzbein kann jeden Samstag ab 20 Uhr und Sonntag ab 16 Uhr in der Grässelmühle geschwungen werden. Das im Jahre 1885 erbaute Tanzlokal bietet an beiden Tagen Livemusik.




Infos & Reisetipps

Sasbach gliedert sich in die Ortsteile Obersasbach und den namensgebenden Teil Sasbach und liegt am Rand der Oberrheinischen Tiefebene und ebenfalls am Rand des Schwarzwaldes  zwischen Achern und Bühl. Die Gemeinde im Ortenaukreis befindet sich in 147 Meter Höhe und fasst eine Fläche von 16,74 km² und beherbergt 5.514 Einwohner (Stand 2004). Neben der nahen Lage zum Fernwanderweg E1 bei der Hornisgrinde sind in und um Sasbach zahlreiche kleine und größere Wanderungen möglich.


Buchtipp: Geheimnisvolle Plätze in der Ortenau von Georg Schmidt-Abels


E1 Wandern in Bühlertal E1 Wandern in Baiersbronn

Ihre Anregungen und Informationen auf dieser Seite ?