Fernwandern

E1   Nordkap - Sizilien
E2   Galway - Nizza
E3   Istanbul - Kap St. Vincent
E4   Kap St. Vincent - Zypern
E5   Pointe du Raz - Venedig
E6   Kilpisjärvi - Dardanellen
E7   Lissabon - Ukraine
E8   Dursey Head - Istanbul
E9   Kap St. Vincent - St. Petersburg
E10 Nuorgam - Tarifa
E11 Den Haag - Russland

Poster
Wandergedichte   2
Länderinformationen
Fernwandern Impressum

Fernwanderweg E1 Deutschland



Der Schwarzwald - Reiseinformation
Deutschland Baden Württemberg


Der Schwarzwald ist Deutschlands größtes zusammenhängendes Mittelgebirge und liegt im Südwesten des Bundeslandes Baden-Württemberg. Das dicht bewaldete Gebirge mit der Lage im Dreiländereck Schweiz Frankreich Deutschland zeigt die Internationalität der Region.
Als Urgebirge der Oberrheinischen Tiefebene durchlaufen zahlreiche idyllisch gelegene Flüsse verschiedene Täler, z.B. das Wiesental, Münstertal und Höllental und lassen so eine atemberaubende Gesamtlandschaft entstehen. Gleichfalls von wunderschöner Umgebungslandschaft umschlossen zeigen sich die Bergseen Feldsee, Titisee und Schluchtsee.
Der höchste Wasserfall Deutschlands findet sich mit 163 m in Triberg. Die Kinzig trennt den Nordschwarzwald vom Südschwarzwald und begrenzt damit auch den "Naturpark Schwarzwald", welcher 333.000 ha umfasst und im Südschwarzwald angelegt wurde. In diesem Terrain befindet sich neben artenreicher Flora und Fauna der höchste Aussichtspunkt auf dem Feldberg (1493 m).

Die geologische Vollkommenheit der kristallinen Sockel und des darüber liegenden Deckgebirges aus Buntsandstein lassen auch jeden Laien der Gesteinskunde vor Faszination begeistern.
So wurde ab den 60er Jahren die wunderschöne Landschaft nicht mehr nur zunehmend vom Fremdenverkehr und Tourismus eingenommen sondern auch als Film- und Fernsehkulisse entdeckt. Die berühmte Familiensendung der 80er Jahre - die "Schwarzwaldklinik" - begründete einen deutschlandweiten Reiseboom in die Region.

Aber der Schwarzwald überzeugt nicht nur durch naturräumliche Gegebenheiten, sondern auch durch  die von Menschenhand erschaffenen Thermalquellen z. B. in Baden-Baden, Bad Krozingen, Badenweiler, Bad Liebenzell und Bad Bellingen.
Eine zusätzliche Bereicherung und typisch für die Region sind die ehemaligen Benediktinerklöster z.B. St. Peter, St. Märgen, St. Blasien, St. Trudpert und die typischen Krüppel-Walmdächer der Bauernhäuser.
Auch die besonderen Kunstfertigkeiten der ansässigen Menschen ließen viele Eigenheiten der Region entstehen. Im gesamten Bundesgebiet weiß man um die Kuckucksuhren aus Holz, die seit dem 19. Jahrhundert hier hergestellt und damit die Entwicklung der feinmechanischen und Uhrenindustrie einläuteten.
Der Schwarzwald wurde weiterhin  bekannt durch das „Holländerholz“ für den Schiffbau und die Glasbläsereien.  

Besonders traditionell muten auch die heimischen Schwarzwälder Trachten der Frauen an, die durch den Bollenhut, auch Bommelhut genannt, ihren charakteristischen Charme erhalten. Dabei spielte die Farbe der Hutbollen eine besondere Rolle. Sind sie rot, so signalisierte dies dass die Trägerin ledig ist, bei einer schwarzen Farbe hingegen ist sie verheiratet.
Nicht zuletzt haben die Bewohner des Schwarzwaldes eigene Gaumenspezialitäten anzubieten. Die Schwarzwälder Kirschtorte, der Schwarzwälder Schinken und das Kirschwasser sind weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt.