Fernwandern

E1   Nordkap - Sizilien
E2   Galway - Nizza
E3   Istanbul - Kap St. Vincent
E4   Kap St. Vincent - Zypern
E5   Pointe du Raz - Venedig
E6   Kilpisjärvi - Dardanellen
E7   Lissabon - Ukraine
E8   Dursey Head - Istanbul
E9   Kap St. Vincent - St. Petersburg
E10 Nuorgam - Tarifa
E11 Den Haag - Russland

Poster
Wandergedichte   2
Länderinformationen
Fernwandern Impressum

Fernwanderweg E1 Deutschland


Schwarzwald

Vöhrenbach, Deutschland Baden Württemberg, Schwarzwald
Infos & Reisetipps


Unterkunft & Übernachtung

Seit 1480 existiert die traditionsreiche "Kalte Herberge" der Familie Winterhalder bereits. Der ungewöhnliche Name stammt vom damalig genutzten Hab- und Gutversteck (verkalten = verstecken) im Kellergewölbe der Herberge. Abseits von Stress und Hektik bieten hier komfortable und gemütliche Gästezimmer zu günstigen Konditionen einen erholsamen Aufenthalt. Kulinarisch richtet sich das Haus nach der original baden-württembergischen Küche  und beglückt damit jedermanns  Gaumen. Ein Spaziergang über die weitläufigen Wanderwege zu Fuß oder per Rad lässt sich durch ein kleines Picknick mit Vesperbrot abrunden. Im Winter locken Skilanglaufloipen inklusive zweier Skilifte vorm Haus zur sportlichen Betätigung.


Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele

Vöhrenbach zeichnet sich durch eine Kulturdenkmalvielfalt aus. Die sagenumwobene "Bruderkirche", 1850 errichtet, das 1725 erbaute "Uhrmacherhäusle", die wunderschöne "Barockkirche" und das 1841 eingerichtete "historische Sägewerk" in Urach, sowie die antike "Burgruine Neufürstenberg" stehen im Zeichen dieser Vielfalt und dürfen auf der Ausflugsliste nicht fehlen.

Am bedeutendsten wirkt jedoch die "Linachtalsperre" auf das Ansehen der Vöhrenbacher. Die 1922-25 errichtete Gewölbereihenstaumauer aus Beton wurde zur Stromgewinnung des Ortes genutzt. 1969 stellte man den Kraftwerksbetrieb jedoch ein und richtete hier seitdem ein Naherholungsgebiet für die Bevölkerung ein. Das Baukulturdenkmal wird von verschiedenen Interessensgruppen geschützt und als Wahrzeichen der Stadt gesehen.

Im wunderschönen Bregtal, entlang des Bregtalwanderweges lehrt ein "Bienenlehrpfad" über Bienen, Imker und den Honig der Region. Der im Jahr 2000 erbaute Weg führt einerseits durch die vielfältige und reizvolle Landschaft, andererseits gibt er den Wanderern Informationen über die Lebensweise und das "Handwerk" der fleißigen Arbeiterinnen. Wildbienen und Hummeln liefern Honig, Wachs und gesundheitsfördernde Stoffe für den Menschen - das und viele andere interessante Details erfährt man auf dem "Bienenlehrpfad".




Infos & Reisetipps

Die kleine Stadt Vöhrenbach liegt im Tal der Breg zwischen Furtwangen und Villingen-Schwenningen im mittleren Schwarzwald. 1244 als Konkurrenzstadt zu Villingen gegründet, erwirkt der 70.47 km² große, staatlich anerkannte Luftkurort heute allein durch die sanften Berghänge und die idyllische und wildromantische Natur und das für den Wintersport ideale Höhenklima eigene Kompetenz als Urlaubsort. 4139 Einwohner (Stand 2004) verteilen sich auf die Ortsteile Hammereisenbach-Bregenbach, Langenbach und Urach.


Buchtipp: Vom Hirtenbub zum Bürgermeister.
Ein Leben im Schwarzwald von Siegfried Scharf


E1 Wandern in Gütenbach E1 Wandern in Titisee-Neustadt

Ihre Anregungen und Informationen auf dieser Seite ?