Fernwandern

E1   Nordkap - Sizilien
E2   Galway - Nizza
E3   Istanbul - Kap St. Vincent
E4   Kap St. Vincent - Zypern
E5   Pointe du Raz - Venedig
E6   Kilpisjärvi - Dardanellen
E7   Lissabon - Ukraine
E8   Dursey Head - Istanbul
E9   Kap St. Vincent - St. Petersburg
E10 Nuorgam - Tarifa
E11 Den Haag - Russland

Poster
Wandergedichte   2
Länderinformationen
Fernwandern Impressum

Fernwanderweg E1 Deutschland



Wietzendorf, Deutschland Niedersachsen, Lüneburger Heide
Infos & Reisetipps


Unterkunft & Übernachtung

Durch das mehrfach ausgezeichnete Südsee-Camp ist Wietzendorf nicht zuletzt berühmt geworden. Ein langer Sandstrand am 3,5 ha großen See und der besondere Standard im Camp, sowie 63 Ferienhäuser mit hellen, freundlichen Zimmern locken Gäste aus dem 2 km entfernten Wietzendorf und ganz Deutschland hierher. Wanderungen vom Camp durch Kieferwaldungen, Restmoor- und Heidegebiete, Flussniederungen und kleine Ortschaften sind zu Fuß problemlos umsetzbar, da das Gebiet direkt von der schönen Heidelandschaft umgeben ist. Im Camp kann man sich z.B. sportlich betätigen und beim Tennis, Fußball, Basketball, Beachvolleyball, Bogenschießen oder Minigolf punkten. Natürlich gibt es auch genügend ruhige Plätze zum Entspannen und Nichtstun.


Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele

Für Wasserratten und Südseeliebhaber befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Unterkunft ein Naturbadesee und das Südsee-Badeparadies. Das moderne Wellenbad mit Wildwasserrutsche, Whirlpool, Kleinkindrutsche und Piratenschiff sowie echten Palmen verspricht wahres Südseefeeling. Gemütlich und entspannt geht es in der Sauna-Welt, dem Dampfbad, auf der Dachterrasse, im Liege- und Ruheraum und auf den Sonnenbänken zu. An der Kontiki-Bar lässt man sich in tropischer Atmosphäre am besten einen fruchtig-leckeren Drink servieren und schaltet einfach mal ab.

Selbstverständlich bietet Wietzendorf einen sehenswerten Ortskern, den es zu besuchen gilt. Die St. Jakobi-Kirche im neugotischen Stil mit hölzernem Kirchturm aus dem Jahre 1876, die Bronzefigur "Imker", das Wahrzeichen des Honigfestes, vom Bremer Künstler Claus Homfeld 1996 enthüllt, stellen nur zwei der Sehenswürdigkeiten dar.

Eine besondere Bedeutung kommt dem "Heimathaus Peetshof" zugute. Ausgestattet mit antiquarischen Möbeln und Geräten aus dem 19. Jahrhundert beherbergt es u. a. ein bäuerliches, ein Landschafts-, Torf- und Imker-Museum. Hier findet auch alljährlich das Sommerfest des Heimatvereines statt.

Die Naturschutzgebiete Wietzendorfer Moor, Wittenmoor, Großes Moor bei Becklingen und die Renaturierungsflächen an den Flüssen Aue und Wietze bieten wunderbare Möglichkeiten, die Natur zu bestaunen und Wanderungen zu tätigen.




Infos & Reisetipps

Die Gemeinde Wietzendorf hat sechs Ortsteile mit rd. 4.100 Einwohnern. Dieser fast 1000 Jahre alte Ort ist ein staatlich anerkannter Erholungsort in der Lüneburger Heide. Die 106,88 km² große Gemeinde ist neben dem "Südsee-Camp" durch das "Wietzendorfer Honigfest" überregional bekannt, welches seit 1973 jährlich 12.000 Besucher anzieht. Daher wird Wietzendorf auch schon mal als Honigdorf bezeichnet.


Buchtipp: Sagen und Märchen aus der Lüneburger Heide von Günter Petschel


E1 Wandern in Brock E1 Wandern in Müden

Ihre Anregungen und Informationen auf dieser Seite ?