Fernwandern

E1   Nordkap - Sizilien
E2   Galway - Nizza
E3   Istanbul - Kap St. Vincent
E4   Kap St. Vincent - Zypern
E5   Pointe du Raz - Venedig
E6   Kilpisjärvi - Dardanellen
E7   Lissabon - Ukraine
E8   Dursey Head - Istanbul
E9   Kap St. Vincent - St. Petersburg
E10 Nuorgam - Tarifa
E11 Den Haag - Russland

Poster
Wandergedichte   2
Länderinformationen
Fernwandern Impressum

Wandern in der Niederlande (Holland)



Länderinformation Niederlande (Holland)
Tourismus und Reiseinformation


Die Niederlande befindet sich im Westen Europas, beherbergt 61.334.378  Bewohner, fasst eine Fläche von 141,526 km² und ist damit einer der am dichtesten besiedelten Staaten der Welt. Die Landesnatur ist geprägt von der Fortsetzung des Norddeutschen Tieflands, sowie der Deich- und Dünenlandschaft, die den Landesteil an der Nordsee (1/3 der Gesamtfläche) welcher unter dem Meeresspiegel liegt, vor dem Wasser schützt. Im Flevoland an den Küsten dient sogar nur die Landgewinnung durch Poldergebiete zur Maßnahme gegen den Flächenverlust. So bildet das weitestgehend flache Land den höchsten Punkt an dem 322,50 m über NN liegenden Vaalsberg. Hier findet sich gleichzeitig das Länderdreieck Deutschland/Belgien/Niederlande.

Das sehr fruchtbare Land, welches von stark ozeanischem, mittelfeuchtem Klima beeinflusst wird bietet der Viehzucht gute Möglichkeiten. Von zentraler Bedeutung sind daher auch durchs Land fließende Flüsse, wie der Rhein, die Waal oder die Maas.

Eine begünstigte, hochtechnologisierte Landwirtschaft verleiht den Niederlanden ihren Status in der Branche durch Getreide-, Gemüse-, Früchte- und Schnittblumenanbau, insbesondere mit der Tulpenzüchtung. Überall in der Niederlande verstreut finden sich die traditionellen Windmühlen.

Als multikulturelles Land bemühen sich die Niederländer ein politisches Toleranzmodell zu wahren und auch neben der Amtssprache Niederländisch beispielsweise niederdeutsche Mundarten der verschiedenen Regionen zu akzeptieren. So wird Friesisch auf Friesland, Niedersächsisch im Nordosten und Hochdeutsch im Südosten gesprochen.

Die Staatsführung hat durch die konstitutionelle Monarchie des Königshauses Oranien-Nassau, welche mit Königin Beatrix seit 1980 ihr Staatsoberhaupt stellen, einen ganz eigenen Charme vergangener Zeiten.
Auch in der Malerei wirken Hieronymus Bosch, die während des "Goldenen Zeitalters" im 17. Jahrhundert aktiven Künstler Rembrand van Rijn, Jan Steen, Jacob van Ruisdael und die später aktiven Maler Vincent van Gogh und Piet Mondriaan bezaubernd und erwecken das Niederlande der damaligen Zeit durch ihren weltweiten Bekanntheitsgrad fast wieder zum Leben.




Auch die architektonische Gestaltung der Städte & Orte übernahmen große Namen. Im 20. Jahrhundert setzten Hendrik Petrus Berlage, die "De Stijl-Gruppe", expressionistische Architekten der Amsterdamer Schule, Strukturalisten, wie Aldo van Eyck oder Herman Hertzberger und Pieter Blom das Stadtbild entscheidend in Szene. Berühmte Schriftsteller der Niederlande sind u. a. Joost van den Vondel und P.C. Im 20. Jahrhundert verfasste Anne Frank hier ihr weltbekanntes Tagebuch.

Die musikalische Entwicklung der Niederlanden bekam erst im 20. Jahrhundert ihren Aufschwung, hinkte vorher den Nachbarstaaten hinterher. Dann aber gelangten u.a. Julius Röntgen, Theo Loevendie, Tristan Keuris und Willem Pijper zu ihrer Anerkennung als klassische Komponisten. In den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts präsentierten vor allem die Rockbands "Golden Earring" und "Ekseption" das moderne Bild der Niederlande.

Ein Exquisitorium stellt mit Sicherheit die Niederländische Küche dar. Einfache und deftige Speisen prägen hier durch die Verwendung von Milch, Butter, Käse und Fisch. Die Gerichte sind aber durch den Einfluss der indonesischen Küche oft originell und einzigartig gestaltet. So heißt das heimliche Nationalgericht "Stamppot" und wird mit Kartoffeln, Gemüse, "Rookworst" (geräucherter Schinkenwurst) und angebratenen Zwiebeln serviert. Eine weitere Spezialität stellen die "Hollandse Nieuwe" dar, ein Matjesfilet das mit frisch gehackten Zwiebeln aus der Hand gegessen wird.

Gleichfalls typisch sind "Poffertjes" (Pfannkuchen), Spekulatius, "Olliebollen" (Krapfen) und "Kandeel" (Süßgetränk). Gern gegessen wird auch eine einfache sehr schmackhafte Möhrensuppe. Seit Jahren findet sich aber auch eine Snackbar- und Fastfoodkultur im Land, die zu erhöhtem Konsum von "Patat" oder "Frietjes" (Pommes Frites) mit Mayonnaise, Ketchup oder im indonesischen Stil  mit "Pindasaus" (Erdnusssoße) führt. Nicht zuletzt sei in diesem Zusammenhang die köstliche "Sauce Hollandaise" genannt. Überregionalen Bekanntheitsgrad erhielten die Niederlande durch den repräsentativen Käse als das typisierte Merkmal. Besonders der "Gouda" in den verschiedenen Reifestufen,  sowie das Bier "Heineken" verhalfen zu globaler Kenntnisnahme. Weltbekannt ist die niederländische Tracht geworden, insbesondere durch die Klompen, die Holzschuhe, die gern bei einer Reise als Souvenir gekauft werden.

Durch die Niederlande verlaufen die Fernwanderwege E2, E8, E9 und E11.