Fernwandern

E1   Nordkap - Sizilien
E2   Galway - Nizza
E3   Istanbul - Kap St. Vincent
E4   Kap St. Vincent - Zypern
E5   Pointe du Raz - Venedig
E6   Kilpisjärvi - Dardanellen
E7   Lissabon - Ukraine
E8   Dursey Head - Istanbul
E9   Kap St. Vincent - St. Petersburg
E10 Nuorgam - Tarifa
E11 Den Haag - Russland

Poster
Wandergedichte   2
Länderinformationen
Fernwandern Impressum


Fernwanderweg E4 und E5 Schweiz


Wandern am Bodensee auf dem E4 in der Schweiz

Mammern, Schweiz Kanton Thurgau
Bodenseeregion - Infos & Reisetipps


Unterkunft & Übernachtung

Der Untersee am Rhein liefert die reizvolle Umgebung, in der das "Gasthaus zum Hecht" eingebettet ist. Familie Dietrich pflegt den Wohlfühlkomfort mit persönlicher Note des Hauses, sodass sich jeder Gast wie zuhause fühlt. Gepflegte Einzel- und Doppelzimmer gehören ebenso zum Service wie die große, gedeckte Gartenterrasse und das Restaurant mit ideenreich zubereiteten Fischgerichten und regionalen Fleischspezialitäten. Außerdem zeichnet das seit 1937 in Familienbesitz befindliche Domizil inmitten eines paradiesischen Erholungsgebietes der uriger Jazzclub "Dinner & Dance" aus. Hier wird in familiärer Atmosphäre seit 1986 jeden Montag zu swingenden Rhythmen getanzt und zur Nacht diniert.


Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele

Mammern ist ein wahres Eldorado für Kulturfans.
Wichtigstes Kulturgut  in dieser Stadt ist die den Höhepunkt der Gegenreformation symbolisierende, 1750 eingeweihte "Schlosskapelle Mammern". Der Architekt Johann Michael Beer baute ein wunderschönes, barockes Prunkstück , welches im Innenraum durch Altaraufsätze, die lebensgroße Bildhauerei des Komptus Johann Walter von Roll  und zahlreiche Gemälde komplettiert wird.

Interessant ist sicherlich auch die "Hochwacht", eine ehemalige Wachposition in günstiger Lage, welche damals zum Schutz der Stadt genutzt wurde. Heute dienen hier Ruhebänke und eine Grillstelle eher zum Vergnügen und Entspannen.

Die Wallfahrtskirche Klingenzell mit der Randgaststätte "Klingenzellerhof" umgibt ebenfalls eine schöne Landschaft, weshalb sie auch als beliebte Hochzeitsstätte gilt.

Mittelalterlich geht es in der "Ruine Neuburg" zu. Hier stehen zwar nur noch hohe Mauerreste aber den Charme vergangener Tage hat die Ruine nicht verloren. Zahlreiche Schautafeln informieren über die Archäologie der ehemaligen Burg.

Schließlich rundet ein Besuch des seit 882 existierenden, kleinen Bauerndorfes "Gündelhart" auf dem Seerücken mit Pfarrhaus und Kirche und dem gleichnamigen "Schloss Gündelhart" ein vielseitiges Kulturprogramm ab.

Abwechslung bietet eine Schiffsfahrt über den schönen Untersee und den Rhein. Dabei kann zwischen der dreistündigen "Brunchfahrt" durch stille Landschaften, der "Gipfelifahrt", der "Rheinfallkombi" oder der "Sonnenuntergangsfahrt", welche mit dem Blick auf die untergehende Sonne am schmalen Horizont bei einem Glas Wein keine Wünsche mehr offen lässt, gewählt werden.

Die sportliche Alternative stellt das etwas weiter entfernt liegende "Schloss Langenstein" dar. Hier treffen mehrere Betätigungen in einer traumhaft schönen Umgebungslandschaft aufeinander. So kann auf Anfrage die öffentliche Driving-Range genutzt und auf dem 9-Loch Kurzplatz eine ruhige Kugel geschoben werden. Clubmitgliedern steht ein 18-Loch-Platz mit einer Länge von 6389 Metern auf dem insgesamt 100 ha-Areal zur Verfügung. Auch Tennisspieler genießen den Komfort von je zwei Rasen- und Sandplätzen. Die Reitsportfans vergnügen sich auf der Reitsportanlage, dem Turnierplatz, in der Reithalle oder auf den 35 km langen Reitwegen. Der Clou findet sich mit dem modernen "Outdoor-Flintenparcours Dornsberg". Anfänger und Profis können sich mit Leihgewehren auf fünf Flintenparcours verwirklichen.




Infos & Reisetipps

Mammern liegt inmitten des Schweizer Kanton Thurgau am Südufer des Untersees. Zwischen den Städten Steckborn und Stein am Rhein braucht sich das idyllische Mammern, knapp 400 Meter über dem Meeresspiegel gelegen, nicht zu verstecken. Durch weitläufige Wandergebiete, vielseitige Rundwege und ländliche Obstgärten kristallisiert der 5.5 km² große Ort die Schönheit des Seegebietes heraus. So fühlen sich auch 562 Bewohner (Stand 2005) in dem 909 erstmals urkundlich erwähnten Mammern wohl.


Buchtipp: Klöster am Bodensee.
Reise durch eine Kulturlandschaft von Frederik K. Hauser


E4 Wandern in Stein Am Rhein E4 Wandern in Steckborn

Ihre Anregungen und Informationen auf dieser Seite ?